Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Mainz e.V. findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Lebensretter gesucht

 

Die DLRG Mainz sucht Lebensretter! Denn die Erfüllung unserer Aufgaben, ganz gleich ob in der Wasserrettung, im Katastrophenschutz, in Schwimmtraining- und ausbildung, im Jugendbereich oder in der technischen Instandhaltung, ist nur durch den Einsatz zahlreicher Freiwilliger möglich!

Daher sind wir auf der Suche nach Menschen, die uns bei unserer satzungsgemäßen Aufgabe, der "Schaffung und Förderung aller Maßnahmen, die der Bekämpfung des Ertrinkungstodes dienen", unterstützen möchten.
Insbesondere brauchen wir dringend Personen, die bereit sind in der Einsatzmannschaft entweder in der Wasserrettung (insbesondere auf dem Rhein) oder in der Schnell-Einsatz-Gruppe Betreuung (SEG-B) aktiv mitzuwirken. Eine besondere Vorbildung erwarten wir nicht. Mögliche Ausbildungen vom Erste-Hilfe-Kurs bis zu hoch-spezialisierten Einsatzausbildungen können bei Interesse DLRG-intern erworben werden.
Darüberhinaus gibt es natürlich noch zahlreiche weitere Möglichkeiten uns zu unterstützen, ob nun mit einer Spende, als Helfer im Vereinsleben oder andere Unterstützung.

 

Einsatzkräfte SEG-Betreuung (Ausbildung und Übungen ab 16 Jahren, Einsätze im Katastrophenschutz ab 18 Jahren)

Im Katastrophenschutz der Stadt Mainz stellt die DLRG Mainz eine Schnell-Einsatz-Gruppe Betreuung. Diese Einheit hat überhaupt nichts mit Wasser zu tun, sondern kümmert sich bei Großschadenslagen um Nicht- und Leichtverletzte. Ein Beispiel für solche Einsätze ist der Fund einer Weltkriegsbombe bei Bauarbeiten. Die SEG-B ist dann an der Evakuierung des betroffenen Gebietes beteiligt und bringt die evakuierten Personen für die Dauer der Entschärfung in einer Notunterkunft unter. Ähnliches wäre bei größeren Bränden (z.B. Krankenhaus oder großes Merhfamilienhaus) zu leisten. Zu den Aufgaben der SEG-B gehört dabei der Aufbau einer Notunterkunft z.B. in Schulen, aber auch der Aufbau von Zelten und zugehöriger Infrastruktur. Anschließend werden die Betroffenen registriert, geleitet und betreut sowie versorgt.

Für diese Aufgaben ist keine Vorbildung Voraussetzung! Einsatzkräfte sollten aber regelmäßig an einer Auffrischung ihrer Erste-Hilfe-Kenntnisse sowie an gelegentlichen Übungen teilnehmen. Einmal monatlich (Dinstag abends) treffen sich die Aktiven der SEG-B zum Aktivenabend, an dem jeweils ca. 2 Stunden Aus- und Fortbildung zu wechselnden Themen aus dem Aufgabenbereich der SEG-B angeboten wird.
Darüberhinaus besteht die Möglichkeit an spezialisierten Fortbildungen teilzunehmen. Beispielhaft wäre hier eine Sanitätsausbildung, Ausbildungen zu Funkern und zahlreiche weitere zu nennen. Selbstverständlich sind diese Ausbildungen für die aktiven Einsatzkräfte kostenfrei.

Interessenten, die evtl. in der SEG-Betreuung aktiv werden möchten, können sich jederzeit bei uns melden (Martin Spies, Leiter Ausbildung):
E-Mail: info@mainz.dlrg.de
Telefon: 0151-72666287

 

Einsatzkräfte Wasserrettung (ab 16 Jahren)

Die DLRG Mainz unterhält eine Wasserrettungseinheit, die hauptsächlich auf dem Rhein aktiv ist. Üblicherweise ist mindestens ein Rettungsboot einsatzbereit im Wasser und rückt im Falle einer Alarmierung vom Winterhafen ähnlich wie Freiwillige Feuerwehren aus. Die Mitglieder der Wasserrettungseinheit sind dafür großteils mit Funkmeldeempfängern ("Piepser") ausgestattet, darüberhinaus erfolgt der Alarm zusätzlich auch über ein automatisches SMS-System.
Zusätzlich zu diesen akuten Einsätzen begleiten wir mit unseren Rettungsbooten zahlreiche Veranstaltungen an und auf dem Wasser (Konzerte am Rhein, Ruder-, Kanu- oder Segelregatten, Stromschwimmen, Bauarbeiten an den Brücken usw.). Darüberhinaus versuchen wir im Sommerhalbjahr an den Wochenenden einen Bereitschaftsdienst an unserer Rettungsstation Winterhafen zu halten, um Wassersportlern, Sportbooten und anderen Verunglückten schnell zu Hilfe kommen zu können. Während dieser Bereitsschaft wird regelmäßig auch ausgebildet und geübt.
Grundvoraussetzung für alle Einsatzkräfte in der Wasserrettung ist natürlich, dass jeder schwimmen können sollte. Darüberhinaus besteht die Grundausbildung aus einem Erste-Hilfe-Kurs (9 Stunden) und einem Rettungsschwimmkurs (16 Stunden), die beide bei uns absolviert werden können. Aktive der Einsatzmannschaft müssen für diese Ausbildung selbstverständlich keine Kursgebühren bezahlen.
Bei weiterem Interesse können darauf aufbauend weitere Ausbildungen absolviert werden. Z.B. Fachausbildung Wasserrettungsdienst (erweiterte Grundausbildung), Rettungsbootsführer, Funker, Strömungsretter u.v.m.

In der Einsatzmannschaft Wasserrettung freuen wir uns jederzeit über neue Mitglieder! Auch wenn im Winter auf dem Rhein etwas weniger los ist (trotzdem gibt es mehrere Absicherungen wie Silvesterschwimmen und Nikolausrudern), so ist das die ideale Ausbildungszeit. Komplett wetterunabhängig können im Erste-Hilfe-Kurs die Erste-Hilfe-Kenntnisse aufgefrischt werden und im Schwimmbad die Rettungsschwimmausbildung absolviert werden.
Interessenten, die evtl. in der Wasserrettung aktiv werden möchten, können sich jederzeit bei uns melden (Martin Spies, Leiter Ausbildung):
E-Mail: info@mainz.dlrg.de
Telefon: 0151-72666287

 

Schwimmtrainer und Schwimmlehrer (ab 16 Jahren, bereits ab 13 Jahren als Assistent)

Ein großer Teil unserer Vereinsarbeit findet im Schwimmbad statt. Wir sind dabei sowohl im Schwimmbad Mombach, als auch im Taubertsbergbad sowie im Lehrschwimmbad der Gleisbergschule in Gonsenheim aktiv. Insgesamt betreuen wir derzeit 10 Trainingsgruppen mit Kindern und Jugendlichen, 3 Trainings für Erwachsene, 3 Anfängerschwimmkurse und diverse Rettungsschwimmkurse. Entsprechend hoch ist natürlich der Bedarf an Trainern und Assistenten. Derzeit fehlen uns insbesondere verantwortliche Trainer (am besten mit Trainererfahrung) ab 16 Jahren, die eine Trainingsgruppe selbstständig führen können.

Als Trainer oder Assistent sollte mindestens ein Erste-Hilfe-Kurs sowie ein Rettungsschwimmkurs besucht werden. Darüberhinaus kann in der DLRG eine vollständige Trainerausbildung in den Bereichen Schwimmen oder/und Rettungsschwimmen absolviert werden (auch als Sportbundlizenz).

Interessenten, die evtl. als  Trainer oder Assistent aktiv werden möchten, können sich jederzeit bei uns melden (Martin Spies, Leiter Ausbildung):
E-Mail: ausbildung@mainz.dlrg.de
Telefon: 0151-72666287

Unterstütze unseren Einsatzbereich als Einsatzkraft!

Informiere dich, was du machen kannst