Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Mainz e.V. findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Stell deine Frage direkt in unserem Chat.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatz, SEG-B

Juli 2021: Einsatz im Hochwassergebiet

Veröffentlicht: Mittwoch, 15.09.2021
Autor: Team Verbandskommunikation
Bereits auf der Anfahrt nach Trier-Ehrang wurde das Ausmaß der Situation bewusst
Überfluteter Ortskern in Kordel (Quelle: Tibor Schloß / DLRG OG Landau)
Im Einsatz, speziell in der Betreuung von Personen, findet eine Zusammenarbeit verschiedener Hilfsorganisationen Anwendung
Die Versorgung der betroffenen Personen wurde durch unsere Vorräte ergänzt von viele Sachspenden sichergestellt

Einheiten der Fachgruppen Betreuung und Wasserrettung waren im Einsatz im Kreis Trier-Saarburg.

Die Facheinheit Betreuung der DLRG Mainz wurde am Donnerstag, den 15.07.2021 gegen 11:23 Uhr in das Hochwasser-Katastrophengebiet nach Trier-Ehrang alarmiert.

Die neun Einsatzkräfte der DLRG betreuten im Rahmen der SEG-Betreuung gemeinsam mit den Schwestereinheiten des DRK Mainz-Stadt, Mainz-Gonsenheim und Mainz-Marienborn etwa 140 betroffene Personen, deren Wohnungen von den Überflutungen akut betroffen waren. 

Die Betroffenen wurden von den Lebensrettern in einer Notunterkunft registriert, versorgt und betreut.

Parallel zum Betreuungseinsatz beteiligte sich ein Strömungsretter der Ortsgruppe Mainz an den lokal koordinierten Rettungseinsätzen des Wasserrettungszuges Rheinhessen (DLRG Bezirk Rheinhessen) im überfluteten Ort Kordel.

Im Überflutungsgebiet wurden wasserseitig Erkundungs- und Versorgungsaufträge, sowie eine Personensuche in Zusammenarbeit mit dem THW durchgeführt. Nach etwa vier Stunden konnte der eingesetzte Strömungsretter den Wasserrettungseinsatz beenden und wieder zur Betreuungseinheit in Trier-Ehrang aufschließen.

Gegen 09:00 Uhr am 16.07.2021 wurden die Einsatzkräfte der Facheinheit Betreuung durch lokale Einheiten aus dem Kreis Trier-Saarburg abgelöst und traten die Heimreise an.

Der Einsatz konnte nach etwa 25 Stunden für die Kräfte der DLRG Mainz beendet werden.

 

Im Einsatz der DLRG Mainz waren:

Pelikan 3/19-1 mit dem Geräteanhänger Betreuung

Pelikan 1/58 als GW Wasserrettung und zur späteren Unterstützung der Betreuungseinheit

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing